„Der Ruhestand als Aufgabe“
von Otto L. Quadbeck, Diplom-Volkswirt und Diplompsychologe, Coach, Verhaltenstrainer
Autor des Buches:
Quadbeck, O. L.; Roth, W. L. (2008):
Das „Empty-Desk-Syndrom“. Die Leere nach der Pensionierung: Wie Führungskräfte nach Beendigung der Erwerbsarbeit ihre psychischen Probleme bewältigen.

Folgende Artikel werden vom Autor zur Lektüre empfohlen:

Endres, H.; Werle, K. (2010): Die Alpha-Rentner.
In: managermagazin 8/2010 (S. 106-112).
Online verfügbar unter http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,708050-3,00.html
(7. Mai 2013).

Brenner, K. (2010): „Wer hoch steigt, kann tief fallen“. Führungskräfte nach der Pensionierung.
In: Psychologie heute 8/2010 (S. 78-81).

Roth, W. L. (2010): Extremjobber in der Falle des „Empty-Desk-Syndroms“. Work-Life Balance für Führungskräfte nach Beendigung ihrer Erwerbsarbeit.
In: S. Kaiser & M. Ringlstetter (Hrsg.):
Work-Life Balance. Erfolgversprechende Konzepte und Instrumente für Extremjobber (S. 121-137).
Berlin: Springer.

Quadbeck, O. L. (2012): Der Übergang in den Ruhestand aus psychologischer Sicht. Kirchenmusikern fällt er
leichter.
In: Musica Sacra 6/2012 (S. 356-358.)

Bös, N. (2013): Schwieriger Ruhestand. Von Hundert auf Null.
Artikel in der FAZ vom 27./28.April 2013 (Nr. 98 C 1);
Online verfügbar unter: http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/schwieriger-ruhestand-von-hundert-auf-null-12162552.html
(7. Mai 2013).