Ein Arbeitspapier der Uni Bremen beschäftigt sich mit einer Erwerbsarbeit jenseits der Rentengrenze in Deutschland (und Großbritannien).
Mit Erwerbsarbeit jenseits der Rentengrenze ist eine Kombination von bezahlter Arbeit, Rentenzahlungen und Alter gemeint, die im Kontrast steht zur Endgültigkeit des Ruhestands und dem entsprechenden standardisierten Übergang aus der Erwerbsarbeit in den Ruhestand und zum Empfang von Rentenzahlungen.

Erwerbsarbeit jenseits der Rentengrenze ist in den letzten zehn Jahren nicht nur häufiger geworden; sie wird auch intensiv debattiert, etwa im Rahmen von Diskussionen zu Rentenreformen.

Das Arbeitspapier (leider in englisch) hier zur An- bzw. Einsicht.