Von der Agentur für Arbeit:

„Die Zahl der Deutschen, die im Rentenalter weiter arbeiten, steigt spürbar.
Von 2003 bis 2013 erhöhte sich die Zahl der über 65jährigen Minijobber von rund 560000 auf 830000, wie aus Zahlen der BA hervorgeht.

Die Zahl der 65jährigen in sozialversicherungspflichtigen (Teil- oder Vollzeit-)Jobs erhöhte sich von 110400 auf 183400.

Männliche Neurentner haben im Schnitt nur noch 913 Eur monatliche Rente erhalten, bei Frauen liegt die Durschschnittsrente unter dem Niveau der Grundsicherung im Alter.“

Damit waren in 2013 mehr als 1 Mio RentnerInnen in nachberuflichen Beschäftigungsverhältnissen, von insgesamt 17 Mio RentnerInnen.
Die Altersgruppe 65 bis 75 ist sehr stark vertreten. Dort liegt der prozentuale Anteil der arbeitenden RentnerInnen signifikant höher.

Ob die jobbenden RentnerInnen nun aus finanziellen Gründen arbeiten müssen, oder die Zunahme durch den demografischen Wandel erklärbar ist, darüber streiten sich die Politiker, gefärbt nach Partei.