Datum/Uhrzeit
25. April 2016
19:00 Uhr
Ländliche Heimvolkshochschule Mariaspring

Thema:
Aufruhr im Abendland: Pegida, AfD und der Islam
(eine Erklärung)

Referent:
Christian Röther
Journalist und Religionswissenschaftler
Theologische Fakultät, Universität Göttingen

Montag für Montag demonstrieren Menschen in Dresden und andernorts gegen Regierung, Medien und Flüchtlinge.

Sie tun das unter dem Schlagwort „Islamisierung“ und nennen sich selbst patriotische Europäer, die das Abendland verteidigen wollen.

Wie ist der Islam für diese Menschen zum Oberbegriff für alles, was aus ihrer Sicht falsch läuft, geworden?

Der Vortrag erklärt das, indem er auf die Islambilder in den Medien und die damit einhergehenden Einstellungen in der Bevölkerung der vergangenen Jahrzehnte eingeht.
Rechte Parteien versuchen zudem schon seit Jahren, mit anti-islamischen Kampagnen Wähler zu gewinnen. Doch nicht nur dort, sondern in allen Teilen der Gesellschaft, in Talkshows und den Bestsellerlisten, finden sich islamfeindliche Ansichten.

Der Vortrag fragt, was von den antiislamischen Ressentiments zu halten ist und wie man mit ihnen umgehen kann.

Christian Röther, Journalist und Religionswissenschaftler, promoviert über die islamkritische Szene in Deutschland, recherchiert dafür seit mehreren Jahren in diesem Milieu und hat Interviews mit einflussreichen antiislamischen Aktivisten geführt.

Wir konnten Herrn Röther für einen Vortrag gewinnen.
Herzlichen Dank an ihn.

Danach ist Zeit für Nachfragen und zur Diskussion.

Kostenbeitrag (Abendkasse): 4.- Euro
Keine Anmeldung erforderlich.