Datum/Uhrzeit
11. Juni 2012
19:00 Uhr
Ländliche Heimvolkshochschule Mariaspring

Thema:
Erkenntnisse der modernen Altersforschung zur Alzheimer Demenz.
Aktivität, besonders im Alter, hält gesund.
Referent:
Prof. Dr. Thomas A. Bayer (Universitätsmedizin Göttingen)
Der Inhalt:

. eruieren .
Wir stellen uns am 11.Juni einem nicht gerade einfachen Thema und freuen uns sehr dafür einen Referenten aus Göttingen gewonnen zu haben.
„Man muss nur alt genug werden, um an Alzheimer zu erkranken“ und “… man vergisst fast, dass es sie schon immer gab“ hören wir von den Medizinern.
Die Forschung hofft, dass im 21. Jahrhundert eine Heilungsmöglichkeit gefunden wird.

Der Referent wird eine kurze Übersicht über die Herkunft, die Entstehung, die Verlaufsform und die Auswirkungen der Alzheimer Demenz geben, die wichtigsten Theorien über Alzheimer sowie aktuelle Therapiestrategien werden allgemeinverständlich angesprochen.
Die zurzeit zugelassenen (und leider nur gering wirksamen Medikamente) behandeln nur Symptome.
Im Tierversuch konnten erste Heilungserfolge vermeldet werden, allerdings steht ein Behandlungserfolg bei Alzheimer Patienten leider noch aus.
Wir wissen heute, dass die vielgenannten Alzheimer-Plaques nicht hauptsächlich für Alzheimer verantwortlich sind.
Diese Erkenntnis wurde in der berühmten, im Vortrag besprochenen Nonnenstudie eindeutig belegt.
Zur Nonnenstudie hier ein Beitrag im WDR: Video.

Auch wenn selbst die vorbildlichste Lebensführung nicht vor Krankheiten schützen kann, so gibt es doch Dinge, die jeder Einzelne tun kann, um sein Risiko für Alterserkrankungen aktiv zu senken. Eine vorbeugende Lebensweise erhöht die Chance auf ein gesundes Altwerden.
In mehreren Studien wurde bewiesen: Patienten, die nicht körperlich und geistig aktiv sind, haben ein um 20-70% erhöhtes Risiko für eine Alzheimer-Demenz oder leiden vermehrt an geistigem Abbau. Dabei spielt nicht nur das Lernen von Neuem eine wichtige Rolle, sondern auch die Kommunikation mit Anderen.
Wissenschaftler weisen auf die vier bekannten Säulen der gesunden Lebensführung hin, die für jeden Menschen gelten:
gesunde Ernährung, reichlich Bewegung, geistige Aktivität und ein reges soziales Leben.

Der Vortragende wird auch über die Ergebnisse der Göttinger Impfstudie berichten und Ausblicke in die Entwicklung neuer Therapien und Wirkstoffe diskutieren.

. diskutieren .

In eigener Sache:
In der Reihe Neoko steht das Thema Krankheit nicht im Mittelpunkt, dieses Thema sehen wir aber durchaus relevant.

Referent:
Prof. Dr. Thomas A. Bayer (Universitätsmedizin Göttingen), Alzheimerforschung
Homepage

Abendkasse (Raumkosten): 5.-€