Datum/Uhrzeit
27. Juni 2016
19:00 Uhr

Thema:
Der Islam und seine vielen Gesichter.
Schlaglichter auf die innerislamische Vielfalt und die Unterschiede.

Referentin:
Judith Koschorke, M.A.
Islamwissenschaftlerin
(Seminar für Arabistik/Islamwissenschaft, Uni Göttingen)

Der Islam blickt auf eine rund 1400 Jahre alte Geschichte zurück und ist weltweit in über 100 Ländern verbreitet.

Ist es tatsächlich möglich, vor dem Hintergrund dieser räumlichen und zeitlichen Dimension von „dem“ Islam, „dem“ Muslim, oder „der“ Muslimin zu sprechen?

Populäre vereinfachende und weglassende Abhandlungen können kaum die historische und geographische Vielfältigkeit innerhalb der islamischen Welt widerspiegeln.
Wie ließe sich sonst erklären, dass es im indonesischen Yogyakarta eine LGBT (lesbian, gay, bisexual, and transgender) Moschee mit einer Transgender-Imamin gibt, wohingegen z.B. in Saudi Arabien Frauen das Autofahren verboten ist – beides unter Berufung auf den Islam?

Der Vortrag wirft schlaglichtartig einen Blick auf diese innerislamische Vielfalt und deren Unterschiede in Bezug auf Glaubenspraxis, Tradition und Recht im weiteren Sinne.

Danach ist Zeit für Nachfragen und zur Diskussion.

Judith Koschorke ist Arabistin und Islamwissenschaftlerin mit dem Untersuchungsschwerpunkt Islamisches Recht.
In ihrem Dissertationsprojekt untersucht sie vergleichend die Fortbildung und Positivierung des islamischen Abstammungsrechts in Indonesien und der arabisch-islamischen Welt.

Abendkasse: 4,-€
Keine Anmeldung erforderlich.