Datum/Uhrzeit
23. Januar 2014
20:00 Uhr

ALTERN WIE EIN GENTLEMAN

Sven Kuntze in der Reihe „Das Alter in der Literatur“ des Göttinger Literarischen Zentrums.

»Älter werden ist nichts für Feiglinge«, wusste schon Mae West und mit dieser Erkenntnis hat sich Sven Kuntze, pensionierter ARD-Korrespondent und meisterlicher Gesellschaftsanalytiker, in den Selbstversuch begeben. Er erprobte sich als ehrenamtlicher Großvater, zog für einige Wochen ins Altenheim und betrachtet nun in Altern wie ein Gentleman (Bertelsmann 2011) auf äußerst sensible, teils humorvolle und ironische Weise, was das Rentnerdasein für seine Altersgruppe, die leid- und sorglose Nachkriegsgeneration, bedeutet.

Welche Möglichkeiten und Konsequenzen, fragt Kuntze, ergeben sich für eine Gesellschaft, die immer älter wird? Was ist überhaupt Weisheit und gibt es sie wirklich? Wie geht man um mit der Einsamkeit, dem körperlichen Verfall, dem Gedanken an den Tod?
inGöttingen, die Eva Meurer Stiftung und das Literarische Zentrum präsentieren den Abend mit Journalist und Fernsehmoderator Sven Kuntze.

Er hinterfragt:
Welche Möglichkeiten und Konsequenzen ergeben sich für eine Gesellschaft, die immer älter wird?
Was ist überhaupt Weisheit, und gibt es sie wirklich?
Wie geht man um mit der Einsamkeit, dem körperlichen Verfall, dem Gedanken an den Tod?

Zur Veranstaltung (Homepage Literarisches Zentrum).

_____________________________________________________________________
Sven Kuntze: „Altern wie ein Gentleman“. Zwischen Müßiggang und Engagement.
C. Bertelsmann Verlag, München 2011.
256 S., geb., 19,99 Euro.